Gutscheinmodell

Gutscheinmodell für Kleinkindbetreuung

Seit Oktober 2007 gibt es in Heidelberg ein zweistufiges Zuschuss- und Gutscheinmodell zur Förderung der Betreuung von Kindern unter drei Jahren.

Wer bekommt einen Gutschein?

Alle Eltern, deren Kinder im Kindergartenjahr 2009/2010 einen Kleinkindbetreuungsplatz bei freien Trägern nutzen, und deren so genanntes „bereinigtes anrechenbares Bruttoeinkommen“ nicht über 4500 Euro liegt, können einen Betreuungsgutschein beantragen – egal ob ihr Kind schon länger eine entsprechende Einrichtung besucht oder ganz neu dabei ist.

Das „bereinigte anrechenbare Bruttoeinkommen“ ergibt sich aus dem Familienbruttojahreseinkommen plus weiteren Einkünften, Kinder-, Wohn-, Kranken- oder Arbeitslosengeld und anderem. Von der Summe werden für jede weitere in der Familie oder Bedarfsgemeinschaft lebende Person (neben dem betreffenden Kind und den Elternteilen) 322 Euro monatlich abgezogen, was dem derzeitigen steuerlichen Existenzminimum eines Kindes entspricht.

Je nach täglicher Betreuungszeit gibt es Gutscheine über 50, 75 oder 100 Euro monatlich.

Schnell und unbürokratisch

Die Gutscheinhefte sind in den jeweiligen Betreuungseinrichtungen, den Bürgerämtern und beim Kinder- und Jugendamt der Stadt Heidelberg oder als PDF-Datei (siehe Linkliste rechts) erhältlich und leicht auszufüllen. Ein beiliegender Berechnungsbogen (der nicht mit dem Antrag abgegeben wird) erleichtert die Selbsteinschätzung , ob ein Anspruch auf einen Gutschein besteht.
Nachdem die Betreuungseinrichtung die Betreuung des Kindes im Gutscheinheft bestätigt hat, gehen die Eltern oder andere Sorgeberechtigte zum Bürgeramt und bekommen dort sofort die Bewilligung eines entsprechenden Gutscheins ab dem Monat der Antragstellung ausgestellt. Die Eltern zahlen dann nur noch den um den Gutscheinwert reduzierten monatlichen Beitrag an die Einrichtung, das Kinder- und Jugendamt zahlt die Differenz direkt an die Träger. Die Gutscheinhefte mit allen Informationen werden im Kinder- und Jugendamt gesammelt.
Die Betreuungsgutscheine gelten maximal ein Jahr lang und müssen bei Bedarf rechtzeitig neu beantragt werden.

Stand: September 2009